Szenische Auftritte

„EINE BITTERSÜSSE ROMANZE“ - Ludwig zwischen Lola und Therese -


Eine Winzerin entlockt dem Adjutanten des Königs Pikanterien aus dem Leben des
kunstsinnigen, die Frauen liebenden Königs Ludwig I.. Szenische Darstellungen
veranschaulichen eine Geschichte zwischen Liebe und Leid und die Zerrissenheit des
Königs zwischen der aufreizenden „spanischen“ Tänzerin Lola Montez und der
tugendhaften Gemahlin, Königin Therese.
Buchbar zu Veranstaltungen und Weinproben oder zusätzlich zu Führungen
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 25 Minuten
Preis: 160 €

„GÖTTERDÄMMERUNG IM GARTEN EDEN“


Die Winzerin träumt: Göttervater Zeus und seine Gattin Hera machen Urlaub in
Edenkoben. Weingott Bacchus (Dionysos) mischt sich in die Idylle ein und Götterbote
Hermes hat alle Hände voll zu tun, die Botschaft vom Paradies im Olymp zu verbreiten.
Humorvolle szenische Darstellung mit Blitz und Donnergrollen.
Buchbar zu Veranstaltungen und Weinproben oder zusätzlich zu Führungen
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: 175 €

„DIE SAUERMILCH-LENI“


König Ludwig I. wandert, wie immer bei seinen Aufenthalten auf Schloss Villa
Ludwigshöhe, in aller Hergottsfrühe durch den Pfälzerwald und erreicht den im hintersten Winkel des Modenbachtals gelegenen Modenbacher Hof.

Durstig bittet er die Magd, die den König nicht erkennt, um einen Teller Sauermilch. Nach heftigen Wortwechseln, insbesondere als es ans Bezahlen geht, jagt die „Sauermilch-Leni“ den König mit Fußtritten vom Hof.

Erfahren Sie in dieser szenischen Darstellung, wie dieses aufregende Scharmützel endet.

 

Buchbar zu Veranstaltungen und Weinproben oder zusätzlich zu Führungen
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Dauer und Preis: ca. 20 - 30 Minuten / je nach Variante:
Leni, König, Adjutant :140 €
Leni, König, Adjutant, Förster, Magd: 175 €
Erweiterung: „Pälzer Lebensart“ mit Musik: zuzüglich 40 €

 

„HIN & WEG“ - Ein Auswandererschicksal

In Szene gesetzt wird die Auswanderungswelle, die im 19. Jahrhundert wegen
Hungersnöten und Abgabenlast auch Edenkoben ergriffen hatte.
Die Oma erhält einen Brief vom Neffen, der nach Amerika geflohen war und nun den Daheimgebliebenen mit Milch und Honig im gelobten Land den Mund wässrig macht.
Ihre verwitwete Tochter, muss arbeiten gehen, um den Rest der Familie zu versorgen, während ihre Enkeltochter gegen die bayerische Regierung revoltiert und einer Auswanderung nicht abgeneigt ist. Der Schulmeister, in die Witwe verliebt, wird gerufen,
um zu erklären, wo dieses Amerika überhaupt liegt. Nun stellt sich die Frage: „missen mer
do hie?“
Buchbar zu Veranstaltungen und Weinproben oder zusätzlich zu Führungen
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: 160 €

DREI „PÄLZER“ IN PARIS – „Parleh-wu Pälzisch?“

Drei Stammtischbrüder treffen einen „Iwwerrheiner“ (Einer von der anderen Rheinseite), der auf der Durchreise nach Paris in „Edekowwe“ Station macht.
Nach einigen sprachlichen Irritationen im Wirtshaus beschließen die Drei auch eine Reise nach Frankreich zu unternehmen, was unterwegs zu weiteren Verwirrungen führt.

Erfahren Sie in dieser szenischen Darstellung mehr über die Verwandtschaftsverhältnisse der pfälzischen mit der französischen Sprache.

Buchbar zu Veranstaltungen und Weinproben oder zusätzlich zu Führungen
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 25 Minuten
Preis: 160 €

 

Gewandete Führungen im Museum für Weinbau und Stadtgeschichte

 

„LUDWIG UND LOLA“ – auf Spurensuche durch’s Museum

In sein geliebtes Edenkoben zurückgekehrt, führt König Ludwig I. seine Geliebte Lola
Montez durch das Museum. Sie, die nie sein Schloss Villa Ludwigshöhe zu Lebzeiten
besuchen durfte, sieht nun erstmals all die Dinge, von denen „ihr Louis“ immer schwärmte und in hunderten von Briefen berichtete. Was könnte besser geeignet sein, in
Erinnerungen zu schwelgen und Vergangenheit zu beleben, als der Besuch dieses
Museums.

Gewandete Führung für Gruppen ab 10 Personen.
Termin und Treffpunkt: nach Vereinbarung; Museum für Weinbau und Stadtgeschichte,
Weinstraße 107
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 9 € pro Person / mit Secco Empfang zuzügl. 3 € / zuzügl. 2 € Museumseintritt

 

„UNTER’M KRUMMSTAB IST GUT LEBEN“


Mit Äbtissin und Winzerin das Museum erkunden
 

Das Kloster Heilsbruck hatte wesentlichen Anteil an der Entwicklung Edenkobens; von
zwei Weilern über den Marktflecken zur Stadt. Hervorzuheben ist die Förderung des
Weinbaus in der 300-jährigen Wirkungszeit der Zisterzienserinnen.

Und so erleben Sie unterhaltsam und spannend, wie unterschiedlich Äbtissin und Winzerin die Zeitreise durch dieses Museum aus ihrer jeweiligen Perspektive beleuchten.

Der Wein spielt in Edenkoben noch immer eine Hauptrolle auch wenn das Kloster heute kein Weingut mehr ist.
 

Gewandete Führung für Gruppen ab 10 Personen.
Termin und Treffpunkt: nach Vereinbarung, Museum für Weinbau und Stadtgeschichte,
Weinstraße 107
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 9 € pro Person / mit Secco Empfang zuzügl. 3 € / zuzügl. 2 € Museumseintritt

„WINKELBLECH SPRICHT RECHT“

Mit Schultheiß und zänkischer Winzerin das Museum erkunden
Zu Zeiten des hochedlen Herrn Conrad Winkelblech, seines Zeichens Schultheiß und
Klosterschaffner, oblag diesem auch die niedere Gerichtsbarkeit und das Eintreiben der Zehntabgabe.
Erleben Sie mit, welche Strafe einer zänkischen Winzerin auferlegt wird.
Erkunden Sie mit den Beiden das heutige Museum und tauchen Sie in die Edenkobener und die Weltgeschichte ein.

Gewandete Führung für Gruppen ab 10 Personen.
Termin und Treffpunkt: nach Vereinbarung, Museum für Weinbau und Stadtgeschichte,
Weinstraße 107
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 9 € pro Person / mit Secco Empfang zuzügl. 3 € / zuzügl. 2 € Museumseintritt

SCHNITZELJAGD DURCH’S MUSEUM

Für 6 – 10-jährige Kinder in Begleitung von Erziehungsberechtigten / Lehrer
Edenkobener Geschichte wird an diversen Stationen für Kinder lebendig und durch Rätsel
unterstützt, erlebbar gemacht. Überraschungen und eine selbstgemachte Limonade
warten als Belohnung.
Gewandete Stationenführung buchbar für Gruppen von bis zu 15 Kindern
Termin und Treffpunkt: nach Vereinbarung, Museum für Weinbau und Stadtgeschichte,
Weinstraße 107
Dauer: ca. 2 Stunden (Führung selbst ca. 1,5 Std.)
Preis: pauschal 90 € pro Gruppe / Museumseintritt für eine Begleitperson pro Gruppe frei
Fester Termin in den Sommerferien RLP: Donnerstag, 06. August 2020 um 10 Uhr
Angebot auch in der Broschüre „Familienspaß“ des Vereins SÜW
Preis: 5 € pro Kind / 2 € Museumseintritt pro Begleitperson
Anmeldung: erforderlich

"SCHULE FRÜHER UND HEUTE“ - mit Lehrer Lämpel im Museum

Für 6 – 10-jährige Kinder in Begleitung von Erziehungsberechtigten / Lehrer
„Also lautet ein Beschluss - dass der Mensch was lernen muss .... „ (nach Wilhelm Busch)
In historischen Schulbänken sitzend, kann erfahren werden, wie schulische Erziehung
einst die Kinder disziplinierte.
Gewandete Stationenführung buchbar für Gruppen von bis zu 15 Kindern
Schulklassen werden ggf. in Kleingruppen geteilt
Termin und Treffpunkt: nach Vereinbarung im Museum für Weinbau und
Stadtgeschichte, Weinstraße 107
Dauer: Thema Schule ca. 45 Minuten; bei 2 Kleingruppen entsprechend ca. 90 Min.
Preis: pauschal 30 € pro Gruppe / Museumseintritt für eine Begleitperson pro Gruppe frei

Anmeldung:
I-Punkt Edenkoben
Weinstraße 81
Telefon 06323 9897858
Internet: www.edenkoben.de
E-Mail: i-punkt@edenkoben.de
Rathaus Edenkoben
Weinstraße 86
Telefon 06323 3811
Internet: www.edenkoben.de
E-Mail: rathaus@edenkoben.de
Design by jae-webdesign - Edenkoben